• Der Mensch im Mittelpunkt

    Mehr Stimmigkeit im Leben finden

  • Gesundheit ist ansteckend

Gesundheit & Kommunikation

Der interdisziplinäre Austausch gesundheitsbezogener Themen nimmt an Bedeutung immer mehr zu und ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil der Gesundheitsforschung.

Mit salutogener Kommunikation wird eine gesunde Selbstregulation angeregt. Hin zu einer aufbauenden Stimmigkeit zwischen den eigenen Bedürfnissen und den äußeren Erwartungen und Interessen.

Salutogenese ...

… beschäftigt sich mit der Frage, wie Gesundheit entsteht - wie sich Menschen gesund entwickeln können.

Zur Steigerung des Wohlbefindens, der Lebensfreude und der Kreativität.

Hin zu einer gesunden Selbstregulation in allen Lebenslagen.

Über mich

Lehramtsstudium für Gymnasien, Sport, Geographie, Politik und Ethik (1979 - 1985).

Geschäftsführer der Bundesvereinigung für Gesundheit (1985 - 1994).

Beratung des federführenden Gremiums der AOK bei der Entwicklung zur Gesundheitskasse (bis 1990).

Gutachterliche Tätigkeit zur Gesundheitsbildung im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung BMB+F (1998).

Seit 1995 freiberuflicher Dozent in Gesundheitswissenschaften und Kommunikation. Lehrauftrag an der Dresdener International University (DIU) und der Hochschule Koblenz (Rhein-Ahr-Campus).

Leistungen

Orientiert an der aktuellen Salutogeneseforschung und der positiven Psychologie:

  • Seminare und Einzelcoaching in stressreduzierender Kommunikation (Rhetorik und Kritikgespräche).
  • Verbesserung von Anerkennungsgesprächen, Umgang mit Konflikten privat und beruflich.
  • Motivierende Argumentation, empathische und partnerorientierte Gesprächsführung.

Ziel ist eine bessere Selbstwahrnehmung und eine gesunde Kommunikation. Die Weiterentwicklung sozialer und persönlicher Kompetenzen. Ressourcen für die eigene Gesundheit entdecken, pflegen und weiter zu entwickeln.